Januar 2020 - Veras Literaturtraum

Sonntag, 5. Januar 2020

{Kurzrezension} Cinder & Ella: Happy End - und dann? | Kelly Oram
5.1.201 Kommentare


ACHTUNG! Dies ist der zweite Band einer Dilogie und enthält dementsprechend SPOILER für Band 1!


Hätte Kelly Oram es doch beim Happy End belassen...

 

...und dieser Kommentar will bei meinem Fangirling nach Band 1 was heißen. Ich habe auf diesen zweiten Band hingefiebert - und ja, mir war klar, dass er Band 1 vermutlich nie im Leben übertreffen würde. Trotzdem konnte ich es natürlich kaum erwarten weiterzulesen und wurde enttäuscht.
Der Schreibstil war allerdings genauso mega wie vorher - Kelly Oram versteht es, Emotionen beim Leser auszulösen. Hingegen hat die Charakter(zurück)entwicklung mich echt im Zusammenhang mit dem Plot sehr frustriert.
Ich konnte Ella einfach irgendwann nicht mehr verstehen. Ihr Vater verhält sich ihr gegenüber einfach nur mies und sie verzeiht im jedes Mal. Vor allem geht es in diesem Buch aber auch um ein sehr nerviges Thema: Dessous und Paparazzo. Mal im Ernst, irgendwann war ich von dem Thema und dem Verhalten auch von Ella einfach nur noch genervt - denn schließlich war sie in Band 1 so viel taffer und schlagfertiger.
Der Plot plätscherte einfach nur dahin. Im Prinzip war die Geschichte nach Band 1 auserzählt. Band 2 ist einfach ein Fanservice, um die sehr erfolgreiche Geschichte fortzusetzen. Es geht um die Tücken des Ruhms und Ellas Minderwertigkeitskomplexe, und ja, vielleicht klingt das jetzt blöd, aber wenn man gefühlt schon dreihundertmal diese Minderwertigkeitskomplexe-wegen-Narben-Geschichte gelesen hat, kommt einem das wirklich abgeklatscht vor. Deshalb ist diese Fortsetzung mit gutem Willen leider nur ein Geheimtipp für mich.





 Kennt ihr andere Reihen mit "typischen" zweiten Bänden?

 

Zitat

 

Ich konnte es noch immer nicht fassen, dass er ausgerechnet mich zu derjenigen auserkoren hatte, die er mit diesem Blick bedachte. Seit einer Woche waren wir nun offiziell ein Paar, und die Tatsache, dass ich auf einmal mit einem der heißesten Filmstars des Landes zusammen war, traf mich noch immer regelmäßig wie ein Schlag.
- Ella in „Cinder & Ella 2“ auf Seite 8 - 

 

Klappentext

 

Endlich haben Cinder alias Brian und Ella sich gefunden! Die beiden schweben auf Wolke sieben und sind verliebter denn je. Aber schneller als ihnen lieb ist, holt sie die Realität wieder ein. Zwischen Alltagsstress und Familienproblemen ist Brian schließlich immer noch der angesagteste Schauspieler Hollywoods – und das merkt auch Ella, die plötzlich mehr denn je im Rampenlicht steht. Doch ist ihre Liebe wirklich stark genug, dem Druck des Showbusiness standzuhalten?


Fakten

 

Originaltitel: Happily Ever After
Titel: Cinder & Ella: Happy End - und dann?
Autorin: Kelly Oram - ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss.
Übersetzer: Fabienne Pfeiffer
Seiten: 528
Verlag: ONE
Genre: Young Adult
Erscheinungsdatum: 30.09.2019
Gebundene Ausgabe: 12,90€
E-Book: 6,99€

Weiterlesen
{Kurzrezension} Next to you | April Dawson | Werbung
5.1.200 Kommentare


Gelungene Fortsetzung mit dem gewissen Prickeln

 

Mit „Next to you“ gibt es nun endlich die Fortsetzung zu „Up all night“, und ich habe mich sehr gefreut, eine solch starke Protagonistin kennenzulernen. Addison ist nämlich kurviger und steht mit ihrer Plus-Size-Model-Karriere auch zu ihrem Körper, während Drake eine Eventagentur leitet und zugegebenermaßen nicht der sympathischte Boss (aber dafür Nachbar) ist. Und - na klar - wird Drake Addisons Boss. Jetzt werdet ihr euch wahrscheinlich denken, dass ihr diese Geschichte schon hundertmal gelesen habt, aber nein, sie ist auf jeden Fall anders was die Charaktere angeht. Vom Aufbau erinnert der Plot sehr an „Up all Night“, ebenso wie der Schreibstil. Es gibt nicht das übliche Heiraten-Happy-End, sondern ein Happy End, nachdem sie Addison und Drake noch weiterentwickeln können. Außerdem haben wir einen kurzen Ausblick auf die beiden Hauptcharaktere von „More than this“ erhalten.
Insgesamt kann ich sagen, dass „Next to you“ ein guter Buchschmöker für Zwischendurch mit einigen schlagfertigen Dialogen ist.




Habt ihr auch andere Bücher von April Dawson gelesen?

 

Zitat

„Du brauchst nicht den Helden spielen.“ „Ich will nicht den Helden spielen, Prinzessin. Ich will der Held sein.“
- Addison & Drake -

 

 

Klappentext

 

Kannst du der Anziehung widerstehen, wenn dich die Liebe schon einmal fast zerbrochen hätte?
Addison Grant sagt immer, was sie denkt – vor allem zu ihrem arroganten Nachbarn Drake O'Hara. Als Drake ihr jedoch den Job als seine persönliche Assistentin anbietet, ist Addy das erste Mal in ihrem Leben sprachlos. Denn trotz ihrer Wortgefechte knistert es gewaltig zwischen ihr und dem erfolgreichen (und zugegebenermaßen ziemlich heißen) CEO. So stark die Anziehungskraft zwischen ihnen auch ist, die Regeln ihrer Geschäftsbeziehung sind klar: Drake ist ihr Boss, nichts weiter – bis es bei einem Firmenevent zu einem Kuss kommt, der alles verändert …




Fakten

 

! Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag und NetGalley !
Titel: Next to you
Autorin: April Dawson - hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.
Seiten: 364
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 31.10.2019
Gebundene Ausgabe: 12,90€
E-Book: 9,99€

Weiterlesen
{Kurzrezension} The Ivy Years - Bis wir uns finden | Sarina Bowen | Werbung
5.1.200 Kommentare


Lügen haben lange Beine...


Der heißersehnte 5. Band der „The Ivy Years“-Reihe ist endlich da, und vermutlich ist es auch der letzte, bevor die neue Reihe von Sarina Bowen bei LYX erscheint. Auf jeden Fall war ich sehr gespannt auf die Geschichte von DJ und Lianne - seine Leidenschaft ist die Musik und ihre das Schauspiel. Die Charaktere und vor allem die Chemie zwischen den beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, ebenso wie der immerzu tolle Schreibstil. Abwechselnd lesen wir aus der Sicht der Protagonisten, wie die beiden sich ineinander verlieben. Allerdings droht ein Geheimnis von DJ und Liannes Manager die Beziehung zwischen den beiden zu zerstören...
Auf jeden Fall wurde hier ein vor allem in den USA wichtiges Thema angesprochen, auf das ich hier leider nicht weiter aufgrund von Spoilergefahren eingehen kann. Man trifft altbekannte Perspektiven (vor allem gewisse Eishockeyspieler) wieder und sieht auch, wie sie sich entwickelt haben. Alles in einem ist dieser Abschluss gut gelungen, aber auch ein wenig anders als die anderen Bände, da der Eishockey erstmals nicht so doll im Fokus steht.



 Freut ihr euch schon genauso auf die neue Sarina Bowen-Reihe wie ich?


Zitat

 

„Was willst du, Süße?“ Dich. Alles. Bitte.
- DJ und Lianne in „The Ivy Years - Bis wir uns finden" -

 

Klappentext

 

Bist du bereit, die Liebe für ein Geheimnis aufs Spiel zu setzen?
Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels führen kann. Sie will das erste Mal in ihrem Leben richtige Freunde finden, Spaß haben und sich verlieben. Und als sie Daniel "DJ" Trevi kennenlernt, erlebt sie, wie es sich anfühlt, Schmetterlinge im Bauch zu haben. Doch obwohl DJ ihre Gefühle erwidert, versucht er, Lianne auf Abstand zu halten. Denn er hat ein Geheimnis, das er nicht nur vor ihr, sondern vor allem auch vor der Öffentlichkeit verbergen will … 

Fakten

 

! Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag !
Originaltitel: The Ivy Years - The Fifteenth Minute
Titel: The Ivy Years - Bis wir uns finden
Autorin: Sarina Bowen
Übersetzer: Ralf Schmitz
Seiten: 384
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 31.10.2019
Paperback: 12,90€
E-Book: 9,99€

Weiterlesen
© 2018-2020 by Vera Brinkmann