{Rezension} Meine Meinung zu Falling Fast und Flying High von Bianca Iosivoni - Veras Literaturtraum

Samstag, 10. August 2019

{Rezension} Meine Meinung zu Falling Fast und Flying High von Bianca Iosivoni

ACHTUNG! DIESE REZENSION ENTHÄLT SPOILER FÜR BEIDE BÜCHER! ICH HABE EUCH GEWARNT!

 

FALLING FAST


Nicht wundern, warum ich auf dem Bild so skeptisch gucke. Das war ungefähr nach dem ersten Drittel von Falling Fast, wo ich so langsam geahnt habe, worum es wirklich geht, nachdem ich so schlau war und die Trigger nicht gelesen habe. Aufgrund der Thematik habe ich auch sehr viel länger für ein NA-Buch gebraucht als sonst, und manchmal war ich auch kurz davor, dass ganze  abzubrechen, weil das Thema mich sehr mitgenommen hat, da ich persönlich auch mit den selben Problemen zu kämpfen habe.
Zu dem Schreibstil kann ich auf jeden Fall erst mal sagen: TOP! Flüssig, leicht und emotional schreibt Bianca abwechselnd aus der Sicht von Hailee und Chase aus der Ich-Perspektive. 
Die Charaktere haben mir auch gut gefallen, besonders Chase mit seiner Einstellung, aber auch die Umsetzung von Hailee. Die Liebesgeschichte der beiden finde ich auch von den Gefühlen her gut umgesetzt.
Kommen wir zu meinem Kritikpunkt: Die Umsetzung der wichtigen Themen. In dem Buch kommen Angststörung, Tod, Verlust, Trauer, Trauerbewältigung, Suizidalität, Mukoviszidose, Drogenmissbrauch und Depression drin vor. Ein paar Themen wie z.B. Drogenmissbrauch wurden dabei nur angerissen. Welche Themen ich sehr gut umgesetzt fand, waren Tod, Verlust, Trauer und Mukoviszidose. Die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen und kam mir auch realitäsnah vor (bei dem Thema Trauer auf jeden Fall, bei Mukoviszidose kann ich nicht mitreden).
Mein allergrößter Kritikpunkt bei diesem Buch ist der Umgang mit Suizidalität als Cliffhanger sowie die "Sei mutig"-Kampagne. Ich sehe es einfach nicht ein, dass man vermutlich aus Marketingstrategie ein Buch mit einem Selbstmordversuch enden lässt, weil ein Suizid definitiv nicht als Ende eines Buches auftauchen soll! Meiner Meinung nach hätte das Ende mit Seite 50 von Flying High viel besser gepasst. Und zu der Kampagne "Sei mutig!" kann ich nur sagen, dass sie nur teilweise zum Buch passt. Da vielleicht auch von Suizid betroffene das Buch lesen könnten, könnte diese Aufforderung auch so aufgenommen werden, dass sie mutig sein sollen und die Mitmenschen endlich von sich erlösen sollen, um es mal krass auszudrücken. Deshalb finde ich die Kampagne nicht ganz geglückt. - 4 ⭐für den 1. Band


FLYING HIGH


Flying High ist meiner Meinung nach schwächer als Band 1. Der Schreibstil und die Charakterentwicklung sind nach wie vor genauso gut wie in Band 1, allerdings zieht sich der Plot und ist weitaus zäher im Vergleich zum Auftakt. Flying High setzt vor allem den Fokus auf die Beziehung zwischen Hailee und Chase, außerdem ist der Fokus etwas mehr auf Chase' Problemen und der benötigten Lösung. Was ich ziemlich unrealitisch fand, war die Tatsache, dass Hailee unglaublich schnell einen Therapieplatz bekommt, da ich aus Erfahrung sagen kann, dass Therapieplätze nicht einfach so schnell frei werden. Was die Umsetzung der wichtigen Themen angeht, bleibe ich bei der selben Meinung von Band 1. Kampagne passt nicht, und das Thema Suizid lässt zu wünschen übrig. Das Ende fand ich allerdings gut gelungen und zufriedenstellend. - 3 ⭐ für Band 2


INSGESAMT

 

...kann ich sagen, dass ich ein wenig enttäuscht war. Auch, wenn ich es gut finde, dass Bianca Iosivoni sich an solche Tabuthemen wagt, habe ich vor allem an der Umsetzung der Themen und der Marketingstrategie etwas auszusetzen. Dennoch gibt es knappe 4 Traumfänger für den Schreibstil und die Charaktere von mir.

 

 

Kennt ihr andere Bücher, die ähnliche Themen behandeln? Wenn ja, ab damit in die Kommentare (ebenso wie eure Meinung zu der Dilogie!)!

 

Zitat

 

Nach ein paar Sekunden senkt sie den Blick, aber ich kann nicht einfach wegsehen. Noch etwas, dass absolut keinen Sinn ergibt. Wir haben uns alle extra hier versammelt, um Jespers Geburtstag zu feiern, auch wenn er nicht mehr da ist. Da ist eine mysteriöse Fremde das letzte, woran ich denken sollte. Schon gar nicht, wenn sie geradezu nach Problemen schreit, so wie sie sich suchend umsieht und dabei ignoriert, dass sie nicht nur meine, sondern auch die Aufmerksamkeit einiger anderer Männer auf sich zieht.
- Chase auf Seite 25 -

 

Klappentext

 

Falling Fast: Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen – und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ...

Flying High: Hailee hatte ein Geheimnis. Ein dunkles Geheimnis, das niemand kannte und niemand erfahren sollte. Am allerwenigsten Chase, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Hailee war klar, dass sie Chase verlieren würde. Sie wusste es von der ersten Sekunde an, als sie ihm gegenüberstand. Und doch hat er ihr Herz mit jedem Lächeln und jeder Berührung ein bisschen mehr erobert. Aber gibt es für sie beide überhaupt eine Chance? Oder müssen sie einsehen, dass manchmal nicht einmal die Liebe ausreicht, um zwei Menschen zusammenzuhalten?

 

Fakten

 

Titel: Falling Fast / Flying High
Autorin: Bianca Iosivoni - begann als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.
Seiten: 480/432
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 27.05./29.07.2019
Klappenbroschur: 12,90€
E-Book: 9,99€

1 Kommentar:

  1. Hi Vera,

    ich geh mit dir in vielen Punkten mit, besonders bei Band 1.
    Beim 2. Band: Ja, es ist langwieriger, aber ich fand das tatsächlich gut, dass es hier vor allem darum geht, dass sich beide mit sich selbst auseinander gesetzt haben, mit ihrem Leben, ihrer Familie, ihren Zielen, ihren Gefühlen... Das ist ein langer Weg, der Mut erfordert. Daher hat es mir gut gefallen.
    Aber es ist nicht so, dass ich deine kritik nicht nachvollziehen kann :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen

Ich würde mich sehr über einen Kommentar, Anregungen oder Kritik freuen ☺️
Laut der DSGVO muss ich dich darauf hinweisen, dass dieses Formular deinen Namen, deine E-Mail Adresse sowie den Inhalt speichert, damit ich die Kommentare auf meiner Seite auswerten kann. Weitere Informationen dazu findest du in meinem Impressum unter "Datenschutz".